KSFE 1999

Aus SAS-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die KSFE 1999 war die 3. Konferenz in der Reihe der Konferenz der SAS-Anwender in Forschung und Entwicklung. Sie fand vom 25. bis zum 26. Februar 1999 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg statt.

Tagungsort war das Hörsaalgebäude der Chemischen Institute der Universität Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 252, das in unmittelbarer Nähe zum Universitätsrechenzentrum (URZ) liegt. Das Konferenzbüro befand sich im Foyer des Hörsaalgebäudes der Chemischen Institute, die Vorträge fanden im Großen Hörsaal sowie im Hörsaal West und Hörsaal Ost statt; ferner wurde ein kleiner Seminarraum (Demonstration Center) mitbenutzt, in dem das SAS Tutorium und die Vorführungen von SAS Institute stattfanden.

Im Foyer des Konferenzgebäudes befand sich eine ständige Posterausstellung.

Das Vorbereitungsteam der Konferenz bestand aus:

  • Norbert Kleekamp, Universität Jena
  • Thomas Klein (Chairman), Universität Heidelberg, Institut für Soziologie
  • Wolf F. Lesener, Humboldt-Universität zu Berlin, Rechenzentrum
  • Karin Pees, SAS Institute
  • Erich Schumacher, Universität Hohenheim, Institut für Angewandte Mathematik und Statistik

Lokale Organisation:

  • Carina Ortseifen, Universität Heidelberg, Universitätsrechenzentrum

Die Themenschwerpunkte der Konferenz waren Marktforschung, Soziologie, Psychologie, Biometrie und Epidemiologie sowie Ausbildung mit und in SAS. Im Vorfeld der Konferenz fand am 24. Februar 1999 vormittags ein Tutorial SQL Processing mit der SAS Software statt.

Vorträge

Der Einführungsvortrag war:

Hier eine Übersicht über die weiteren Vorträge, nach Themengebieten gegliedert:

Ausbildung

Datenanalyse

Datenhandling

Epidemiologie

Marktforschung

Multivariate Verfahren

WWW

Freie Vorträge

Tutorium

  • Hans-Peter Altenburg: Analyse von Überlebenszeiten mit Hilfe von SAS.

Vorführungen im Demonstration Center

Im Demonstration Center führten SAS-Mitarbeiter als Vortragsergänzung verschiedene Einsatzbereiche der SAS-Software vor.

  • Klaus Peter Huber: Integration von Data Warehousing und Data Mining.
  • Iris Krammer: Neue Oberflächen für interaktive statistische Analysen.
  • Markus Menke: SAS/IntrNet Software: Data Warehousing und Analyse im WEB.
  • Ulrich Reinke: Das Spektrum der Analysemethoden und ihrer Kombinationen in der SAS Enterprise Miner Software.
  • Frank Rosner: webAF - verteilte Anwendungen mit Java und SCL.
  • Reinhard Strüby: Data Mining mit der SEMMA Methodik.
  • Christiane Theusinger: Explorative Datenanalyse.

Posterbeiträge

Quellen

  • PDF-Dokumente der Beiträge der Konferenz, auf der Jubiläums-CD zur 10. KSFE veröffentlicht.

Weblinks